Liebe Bürgerinnen und Bürger des Marktes Absberg,

 

Weihnachten ist die Zeit der Ruhe und Besinnung. Und weil das Innehalten auf dem Boden des Alltags nicht so einfach ist, versucht man sich zurückzuziehen und über die Zeit und das Erlebte im vergangen Jahr nachzudenken.

Auf Weihnachten sollten wir uns aber nicht nur wegen der Geschenke freuen. Nicht nur das Feiern mit der Familie sollte im Mittelpunkt stehen, auch der Besuch der Gottesdienste gehört zum Weihnachtsfest, denn der Grund für das Weihnachtsfest liegt ja bekanntlich bei der Geburt Jesu Christi.

Jeder hat das zu Ende gehende Jahr 2017 unterschiedlich erlebt. Für die einen war es das Jahr mit Höhen, für die anderen ein Jahr mit Tiefen. Es wechselten Freuden und Leiden, Erfolge und Niederlagen. Niemand weiß, was die Zukunft bringen mag, aber wir sollten mit Zuversicht ins neue Jahr starten.

Aus meiner Sicht war es ein gutes Jahr für den Markt Absberg. Die Kanalarbeiten im Grausenbuck und der Geiselsberger Straße wurden abgeschlossen. Mit dem Neubau der Kindertagesstätte und dem Start des Breitbandausbaus werden weitreichende in der Vergangenheit gefasste Beschlüsse umgesetzt.

Bei der Rückschau auf das zurückliegende Jahr wird einem erst richtig bewusst, wie viel Engagement notwendig ist, damit es in einer Gemeinde gut läuft. Dankbar erkenne ich an, was unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger insbesondere im Bereich der Veranstaltungen und bei der Jugendarbeit, in unseren vielen Vereinen leisten. Ich danke allen ganz herzlich, die sich in diesem Jahr für unsere Gemeinde engagiert haben, sei es in der täglichen Arbeit oder im Ehrenamt.

Ganz herzlich danke ich dem Marktgemeinderat, den Mitarbeitern der Verwaltungsgemeinschaft und der Marktgemeinde, den Feuerwehren, Vereinen und Institutionen, sowie den Kirchen für die gute Zusammenarbeit.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete und geruhsame Advents- und Weihnachtszeit, vor allem wünsche ich Ihnen Gesundheit, sowie ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018.

 

Ihr

Helmut Schmaußer Erster Bürgermeister